MANDELRING QUARTETT


Mandelring Quartett
Mandelring Quartett (Foto: Uwe Arens)

Meisterkonzerte 2017/2018

Sebastian Schmidt Violine
Nanette Schmidt Violine
Andreas Willwohl Viola
Bernhard Schmidt Violoncello

Programm:
Felix Otto Dessoff Streichquartett F-Dur op. 7
Antonin Dvorák Streichquartett F-Dur op. 96 Amerikanisches QUartett
Johannes Brahms Streichquartett c-Moll op. 51 Nr.1

Der Gewinn großer Wettbewerbe – u.a. München (ARD) und Reggio
Emilia (Premio Paolo Borciani) – bildete 1991 den Einstieg in die
internationale Karriere des Mandelring Quartetts. Ausgedehnte Konzertreisen
führen das Ensemble seither in europäische Musikzentren
und die internationalen Metropolen in Amerika und Asien. Wie kaum
ein anderes Streichquartett pflegt das Mandelring Quartett eine große
stilistische Bandbreite: Insgesamt 350 Werke umfasst sein Repertoire,
darunter Werke von Schubert bis Janáček, von Haydn bis Ligeti.
In seinem Heidenheimer Konzert widmet sich das Ensemble der Musik
der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Zwischen Kompositionen
der beiden Freunde Felix Otto Dessoff und Johannes Brahms steht
Antonín Dvořáks Amerikanisches Quartett op. 96, in dem Dvořák seine
Eindrücke aus der „Neuen Welt“ in Kammermusik übersetzt und
gleichzeitig eine thematische sowie musikalische Verbindung zu seiner
berühmten Sinfonie Aus der Neuen Welt schaff.



19. Oktober 2017, 20.00 Uhr
Waldorfschule Heidenheim

Alle Termine


19. Oktober 2017, 20.00 Uhr




Tickets:

Tickets


Share: