GEZIM BERISHA - Bariton

Gezim Berisha
Gezim Berisha

Der Bariton Gezim Berisha wurde 1984 im Kosovo geboren. Seine musikalische Ausbildung begann er bereits im Alter von 14 Jahren. Ab 2005 studierte er in Wien Sologesang am Vienna Konservatorium. Sein Masterstudium im Bereich Oper schloss er im März 2015 am Konservatorium Wien mit Auszeichnung ab. Gesangsunterricht erhielt er während seines Studiums bei Uta Schwabe und Julia Conwell. Meisterkurse bei Vittorio Terranova, Natela Nicoli, Christa Ludwig und Angelika Kirchschlager ergänzten bislang seine Ausbildung.  Im Rahmen von Wien Modern verkörperte er 2012 die Hauptrolle des Pino aus der Oper Azrael des zeitgenössischen Komponisten Dirk d’Ase. Die Partie des Guglielmo aus W.A. Mozarts Cosi fan tutte sang er 2013 sowohl in Wien im MuTh – Konzertsaal der Wiener Sängerknaben – als auch im Rahmen der Salzkammergut Festspiele im Stadttheater Gmunden. 2014 übernahm er am MuTh die Partie des Barone di Trombonok aus G. Rossinis Oper Il Viaggio a Reims.  Im Frühling 2015 gab er im Rahmen des Festivals „Wir Sind Wien“ sein Rollendebüt als Schaunard in G. Puccinis La Boheme. Mit der Philharmonie Marchfeld gab er im Juli 2015 als Dr. Falke aus der Operette Die Fledermaus in Schloß Hof sein Debüt im Operettenfach. Im Februar 2016 war er im Schlosstheater Laxenburg als onte Almaviva in W.A.Mozarts Le nozze di Figaro auf der Bühne zu sehen. Im Frühsommer 2016 gab er im Rahmen des „Wir Sind Wien“ Festivals als Silvio in R. Leoncavallos I Pagliacci sein Debüt.  Als Papageno in W.A.Mozarts Die Zauberflöte war er im Herbst 2017 im Wiener Konzerthaus auf der Bühne zu sehen. Im Rahmen dieser Produktion folgt im Frühsommer 2018 eine Tournee durch Österreich.  Seit 2015 ist der Bariton regelmäßig im Rahmen klassischer Konzerte in verschiedenen Palais, Schlössern und Konzerthäusern in Wienauf der Bühne  zu sehen.