Brunnengarten Schloss Hellenstein

Heidenheim

Kindlesbrunnen Schloss Hellenstein
Kindlesbrunnen

Der Brunnengarten von Schloss Hellenstein befindet sich Im südlichen Teil der Burg. Der Kindlesbrunnen wurde anch einer Sage benannt, da die Heidenheimer Babys nicht vom Storch gebracht werden, sondern aus dem 78 Meter tiefen Brunnen herausgeholt werden.
Der Burgbrunnen wurde von 1666 bis 1670 von Königsbronner Bergknappen gegraben. Ein sehr teures und aufwändiges Unternehmen, das etwa 6.750 Gulden (nach heutiger Kaufkraft grob 500.000 €) kostete. Die Wasserversorgung musste neu gesichert werden, weil das vorherige komplexe Leitungssystem aus der Brunnenmühlenquelle im Dreißigjährigen Krieg zerstört wurde.