Kindergartenbegegnungsprojekt "Glück"

Ein Kindergartenbegegnungsprojekt zum Thema "Glück" für Kindergärten und Familien mit der Cappella Aquileia – Orchester der Opernfestspiele

FamilienkonzertDie Familienkonzerte der Musikwerkstatt OH! richten sich an das junge Publikum der Opernfestspiele. Kinder ab 3 Jahren und ihre Begleitpersonen entdecken in den moderierten 45-minütigen Konzerten die Welt der Instrumente und Musik. Am Dienstag den 23.Juli findet im Konzerthaus Heidenheim ein Familienkonzert mit Musikerinnen und Musikern der Cappella Aquileia statt. In dem Kinder und Familien eingalden sind gemeinsam das Thema der Festspiele 2019 "Glück" zu erkunden.Dienstag 23.Juli 2019, 16.30 UhrFamilienkonzert im Konzerthaus Kindergartenbegegnungsprojekt: Glück!Musikerinnen und Musiker der Cappella im Kindergarten zu Besuch? Das Kindergartenbegegnungsprojekt macht es möglich. In der Festspielzeit besuchen MusikerInnen Kindergärten und Kitas. Sie stellen dort ihre Instrumente vor und erfinden in einem kleinen Workshop gemeinsam mit den Kindern Musik. Im Rahmen des Programms „TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel“ der Kulturstiftung des Bundes sind die Opernfestspiele in der ganzen Region unterwegs. Mit dabei ist die Cappella Aquileia, die 2019 schon zum dritten Mal Kindergärten besucht und mit den Kindern gemeinsam ein Konzert vorbereitet. In Musik, Klang oder Bewegung gestalten die Kinder mit den MusikerInnen gemeinsam einen kleinen Teil der Geschichte.Nach dem Workshop vom Vormittag treffen sich am Nachmittag Kindergärten, Familien und Cappella Aquileia im Konzerthaus in Heidenheim. Die Kinder und Musiker spielen ihre musikalischen Geschichten und beziehen die Zuhörer ebenfalls mit ein. Es entsteht ein moderiertes Kinderkonzert, in dem alle im Saal mitwirken. Dieses jahr werden sich alle Geschichten umd das Thema Glück drehen.  - geschlossene Veranstaltung -Mittwoch 24.Juli 2019,vormittags Workshop in der Einrichtung,16:30 Uhr Präsentation im KonzerthausAnmeldung bis 12. April 2019

Dieses Projekt ist Teil der  "Lernenden Kulturregion Schwäbische Alb" und wird gefördert in "TRAFO - Modelle für Kultur im Wandel", einer Initiative der Kulturstiftung des Bundes.

- geschlossene Veranstaltung -
Mittwoch 24.Juli 2019,vormittags Workshop in der Einrichtung,16:30 Uhr Präsentation im KonzerthausAnmeldung bis 12. April 2019


Ein Kindergartenbegegnungsprojekt nach „Der Karneval der Tiere“ für Kindergärten und Familien mit der Cappella Aquileia – Orchester der OpernfestspieleIm moderierten Familienkonzert für alle ab 3 Jahren drehte sich alles um einen verzweifelten Zirkusdirektor. Die Tiere waren verschwunden, nur Kinder und Musiker sitzen noch in der Manege. Was tun ohne Elefant, Esel oder Schildkröte? Gemeinsam belbten Kinder, Musiker und Zirkusdirektor die Manege. Trötend, wiehernd und tanzend stellten die Musiker gemeinsam mit der Moderatorin einzelne Tiere aus der bekannten Musik Camille Saint-Saëns „Der Karneval der Tiere“ vor.


Am Freitag, 28. Juli 2017, trafen sich die Kindergartenkinder um 16.30 Uhr im Konzerthaus Heidenheim um die vormittags mit Musikern der Cappella Aquileia erfundene Musik zum Thema "Der Regenbogenfisch" den Eltern und Angehörigen zu präsentieren.


  • Kindergärten und Kindertageseinrichtungen in der Region Heidenheim 
  • Alter der teilnehmenden Kinder 3 – 6 Jahre
  • Beide Projektteile sind verpflichtender Bestandteil des Projekts 
  • Teilnahme ist für Einrichtungen aus dem Landkreis Heidenheim, aufgrund der Förderung der Kulturstiftung des Bundes, kostenfrei
  • Die Aufsichtspflicht liegt während des gesamten Projekts bei den Einrichtungen, die für das Einholen notwendiger Einverständniserklärungen der Eltern verantwortlich sind
  • Die Fahrt nach Heidenheim muss selbst organisiert, finanziert und begleitet werden
  • Es ist keine musikalische Vorbildung der Kinder erforderlich
  • Vorbereitung in der Einrichtung kann nach Absprache und mit bereitgestelltem Material erfolgen

Zurück

Kontakt

Anmeldung bis 12. April 2019

Projektleitung Education
Laura Nerbl

Telefon 07321 327-4214
laura.nerbl@heidenheim.de


Share: