EINSTAND


Cappella Aquileia
Cappella Aquileia (Foto: Hans Georg Fischer)

Meisterkonzerte 2017/2018

Alexey Stadler Cello
Cappella Aquileia Orchester der OH!
Paul Goodwin Dirigent

Programm
Maurice Ravel Le Tombeau de Couperin
Camille Saint-Saëns Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 a-Moll op. 33
Franz Schubert Große C-Dur-Sinfonie Nr. 8


Ab der Saison 2017/18 ist Paul Goodwin erster Gastdirigent der Cappella
Aquileia. Der englische Dirigent war bereits 2012 bei einem Konzert
in Heidenheim zu Gast. Paul Goodwin ist Künstlerischer Direktor des
„Carmel Bach Festivals“ in Kalifornien. Im Laufe seiner Karriere stand
er am Pult international renommierter Orchester wie dem BBC Philharmonic
Orchestra, dem Hallé Orchestra sowie den Orchestern des
Bayerischen und Hessischen Rundfunks. Darüber hinaus führte ihn
sein Weg an große Opernhäuser wie die Komische Oper Berlin oder das
Teatro Real in Madrid.
Paul Goodwin stellt sich dem Heidenheimer Publikum als erster Gastdirigent
mit einem anspruchsvollen Programm vor, in dessen Zentrum
Franz Schuberts Große C-Dur-Sinfonie steht. Robert Schumann entdeckte
das Manuskript des zentralen Werkes in Schuberts Nachlass, die
Uraufführung dirigierte Felix Mendelssohn Bartholdy 1839, also knapp
elf Jahre nach Schuberts Tod. Vor der Pause erklingen Maurice Ravels
Le Tombeau de Couperin sowie das rauschhafte Konzert für Violoncello
und Orchester Nr. 1 von Camille Saint-Saëns.
Als Gast begrüßen Paul Goodwin und die Cappella Aquileia den jungen
Cellisten Alexey Stadler, der 2012 den renommierten TONALi Musikwettbewerb
gewann und bereits 2015 in Heidenheim zu erleben war.

In Kooperation mit der Paul Hartmann AG und der Heidenheimer Volksbank

26. November 2017, 18:00 Uhr
Festspielhaus CCH

Alle Termine


26. November 2017, 18:00 Uhr




Tickets:


Share: