OH!-Meisterwerkstatt

Begleitendes konzertpädagogisches Programm zu ausgewählten Meisterkonzerten

Das konzertpädagogische Programm zu den Meisterkonzerten: Die fortlaufende Konzertreihe der Festspiele unterm Jahr bringt hochkarätige Kammermusikensembles und die Musikerinnen und Musiker der Cappella Aquileia nach Heidenheim. Die Meisterwerkstatt ermöglicht Schulklassen im Landkreis den direkten Kontakt zu den Musikern und einen eigenen besonderen Zugang zum Konzert. Kinder und Jugendliche treffen die Profimusiker, präsentieren ihre eigene Arbeit und erleben einen Konzertabend.
 
Über einen Zeitraum von 4-6 Wochen arbeitet eine Klasse in der Meisterwerkstatt künstlerisch am Thema des Konzerts. Gemeinsam mit der Konzertpädagogin der Opernfestspiele sucht die Klasse nach ihrem eigenen künstlerischen Ausdruck. Dabei können die Schülerinnen und Schüler eigene Fähigkeiten einbringen und Ideen künstlerisch erproben. Die Klasse wählt als Ausdrucksmittel Malen, Schreiben oder Bewegen zur Musik, das Komponieren mit Orffinstrumenten oder Musik mit Alltagsgegenständen. Im Vorfeld des Konzertes treffen die Schülerinnen und Schüler dann auf Musikerinnen und Musiker die sie im Konzert live erleben können und lernen sie und ihre Instrumente kennen. Höhepunkt und Abschluss ist die Präsentation des Erarbeiteten im Rahmen des Konzerts und der gemeinsame Konzertbesuch selbst.
 
Teilnehmen kann eine Schulklasse, die in der Probenphase einmal pro Woche mit der Konzertpädagogin arbeitet und den Konzertbesuch am Ende der Phase möglich macht. Das Projekt ist aufgrund einer Förderung der Kulturstiftung des Bundes für teilnehmende Schulen aus dem Landkreis kostenfrei.

Dieses Projekt ist Teil der  "Lernenden Kulturregion Schwäbische Alb" und wird gefördert in "TRAFO - Modelle für Kultur im Wandel", einer Initiative der Kulturstiftung des Bundes.


Thema: Feuervogel erleben
Dauer: 1 Wochenende je 3-4 Stunden
Zielgruppe: Musiker der 6. – 10. Klasse im philharmonischen Blasorchester
Präsentation & Probenbesuch: 12. Mai 2018
Projektpartner: Jugendorchester des Musikvereins Gerstetten


Im November 2017 komponierte die Klasse B3 der Grundschule Königsbronn zum ThemaAnfang und Ende-Wie beginnt ein Musikstück und wie hört es auf? Zusammen mit zwei Musikern der Cappella Aquileia wurden die Ideen sofort in Musik umgesetzt. Vor dem Konzert am 26. November 2017 konnten die Ergebnisse dann dem Publikum im Congress Centrum Heidenheim präsentiert werden. Danach besuchte die Klasse B3 noch gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin das Konzert der Cappella Aquileia.


Im Februar 2017 komponierten die Schüler der Klasse B2 der Grundschule Königsbronn zumThema Zeit– Wie klingt Zeit in der Musik? Sie vergeht schnell oder langsam – oder dauert ewig.Wie spüren wir, dass Zeit vergeht? Und wie können wir selbst Musik über Zeit erfinden?Präsentation & Konzertbesuch: 2. April 2017


Zurück

Kontakt

Projektleitung Education
Laura Nerbl

Telefon 07321 327-4214
laura.nerbl@heidenheim.de


Share: