Fördervereine rufen zu Spenden auf (Pressemitteilung vom 1. Juni 2020)

Kein Galakonzert 2020: Das Festspielhaus bleibt leer. (c) Oliver Vogel

Fördervereine der Opernfestspiele Heidenheim und der Cappella Aquilea rufen nach Absage der Festspiele 2020 zu Spenden auf

Unsere Opernfestspiele können leider auf Grund der Corona-Krise dieses Jahr nicht stattfinden. Die Rückabwicklung der bereits verkauften 11.000 Eintrittskarten (Gutschein für die Spielzeit 2021, Rückerstattung oder Spende) läuft.
Die erzwungene Absage trifft mitten ins kulturelle, gesellschaftliche und auch wirtschaftliche Herz der Stadt Heidenheim. Zahlreiche Dienstleister aus Handwerk, Gastronomie und Hotellerie arbeiten mit den OH! zusammen und haben herbe Einbußen zu verzeichnen.
Besonders hart trifft der Ausfall Sängerinnen und Sänger, Musikerinnen und Musiker der Cappella Aquileia und alle weiteren beteiligten Künstlerinnen und Künstler. Sie alle zusammen machen den anhaltenden Erfolg unserer Festspiele erst möglich. Besonders schön zu sehen ist das am aktuellen internationalen hohen Lob für die neu erschienene Beethoven-CD-Produktion (siehe HZ 14.05.2020) im Rahmen der Festspiel-Konzertreihe 2018.

Viele der Künstlerinnen und Künstler sind Heidenheim seit Jahren treu und oft freundschaftlich verbunden. Sie akzeptieren oftmals Gagen, die deutlich unter denen des internationalen „Marktes“ liegen. Viele von ihnen sind aber auch freischaffende Künstler und durch die finanziellen Ausfälle durch die Krise in ihrer Existenz bedroht. Als Zeichen der Solidarität und Verbundenheit zahlen deshalb die Opernfestspiele Heidenheim 25% der entgangenen Honorare für die Festspielzeit 2020 an die Künstlerinnen und Künstler aus.
Die beiden Vereine „Förderverein Opernfestspiele Heidenheim e.V.“ und „Freunde der Cappella Aquileia e.V.“ unterstützen dieses Vorgehen ausdrücklich und rufen ihrerseits zusätzlich dazu auf, zugunsten der Künstlerinnen und Künstler und aller temporär Beschäftigten , die die Heidenheimer Festspiele ermöglichen, zu spenden.

Wir bitten herzlich um Spenden an:

„Förderverein Opernfestspiele Heidenheim e.V.“
Kreissparkasse Heidenheim, IBAN: DE24 6325 0030 0046 0023 61, BIC: SOLADES1HDH
Heidenheimer Volksbank, IBAN: DE32 6329 0110 0353 4000 09, BIC: GENODES1HDH
Spendenzweck "COVID-19 OH!"

"Freunde der Cappella Aquileia e.V."
Kreissparkasse Heidenheim, IBAN: DE57 6325 0030 0046 0025 43, BIC: SOLADES1HDH
Heidenheimer Volksbank, IBAN: DE32 6329 0110 0350 8880 00, BIC: GENODES1HDH
Spendenzweck "COVID-19 Cappella Aquileia"

Spendenbescheinigungen werden selbstverständlich ausgestellt und zugesandt.

Dr. Hans-Ulrich Röder Vorsitzender Förderverein Opernfestspiele Heidenheim e.V.
Prof. Dr. Andreas Imdahl Vorsitzender Freunde der Cappella Aquilea e.V.