Zum Content

Als Ersatz für die abgesagten Neujahrskonzerte streamen die Opernfestspiele Heidenheim am Samstag, den 9. Januar 2021 um 20 Uhr die Oper "Ernani" von Giuseppe Verdi. Für die bildgewaltige Regie zeichnete Jasmina Hadžiahmetovic verantwortlich, Bühne und Ausstattung steuerte Sonja Füsti bei. Der Cast der Erfolgsproduktion aus dem Festspielsommer 2019: Internationale Sängersolist(inn)en rund um die gefeierte Leah Gordon in der Rolle der Elvira, der Tschechische Philharmonische Chor Brünn und Festspieldirektor Marcus Bosch am Pult der Cappella Aquileia, dem Orchester der OH!. In weiteren Rollen: Sung Kyu Park (Ernani), Marian Pop (Don Carlo), Pavel Kudinov (Da Silva) Stephanie Henke (Giovanna), Christoph Wittmann (Don Riccardo), Lancelot Nomura (Iago). Für den Kulturamtsleiter in Heidenheim Matthias Jochner bleiben die Opernfestspiele Heidenheim mit dieser Aktion ihrer Philosophie aus dem letzten Jahr treu: "Wir haben 2020 immer gesagt bekommen, was nicht möglich ist und immer nach dem gesucht, was dann eben doch zu ermöglichen war. Die Klappstuhlkonzerte, die Klangwolke des SWR mit der Cappella Aquileia samt Beethoven-CD-Aufnahme und nicht zuletzt der sehr erfolgreiche Stream des Meisterkonzertes mit dem Mandelring-Quartett belegen das eindrucksvoll. Die Ausstrahlung von "Ernani" steht dafür, dass die Opernfestspiele Heidenheim hoffnungsfroh ins neue Jahr 2021 starten!" 

Der Stream bleibt nach der Erstausstrahlung online bis Sonntag 18. Januar 2021.

Der Zugang zum Stream ist frei. Spenden zugunsten der Corona-bedingt nach wie vor ohne Auftrittsmöglichkeiten gebliebenen freiberuflichen Musiker in der Cappella Aquileia werden erbeten an 

Freunde der Cappella Aquileia e. V. 

IBAN: DE32 6329 0110 0350 8880 00 

BIC: GENODES1HDH 

Name der Bank: Heidenheimer Volksbank 

Verwendungszweck: Ernani Neujahr 2021