Zum Content

(c) Taro Morikawa

Musikalische Leitung Familienkonzert "Peter und der Wolf"

Carlo Benedetto Cimento wurde 1990 in Bologna geboren. Er ist ein Musiker mit vielfältigen Interessen, die ihn quer durch Europa führten. Während seiner Ausbildung konnte er Mentoren wie Christian Thielemann (Dirigieren Meisterkurs der Bayreuther Festspiele) und Daniele Gatti (Accedemia Musicale Chigiana) zu seinen Lehrmeistern zählen.

Er ist Gewinner der Ö1-Talentbörse, welche die begabtesten Musikstudenten Österreichs  auszeichnet. Er trat unter anderem im Gläsernen Saal des Wiener Musikvereins, im Wiener Schlosstheater Schönbrunn ("Così fan tutte", "Le Nozze di Figaro") und im Konzertsaal der Beijing Musikuniversität auf. Er dirigierte Orchester wie die Münchner Symphoniker, das ORF Radio-Symphonieorchester Wien, die Norddeutsche Philharmonie und ist derzeit Chefdirigent des StOrch-München.

Von besonderem Wert waren seine Erfahrungen im Bereich der historisch informierten Aufführungspraxis, u.a. als Assistent von Martin Haselböck bei der Wiener Akademie und von Christoph Meier beim Festival "Teatro Barocco", wo er vom Hammerklavier aus Haydns "L'isola disabitata" dirigierte. Die Produktion wurde für den "Österreichischen Musiktheaterpreis 2019" nominiert. In der Saison 2019/20 war er als Solorepetitor und musikalischer Assistent am Opernhaus Kiel tätig und ab der nächsten Spielzeit wird er als Korrepetitor mit Dirigierverpflichtung im Mainfranken Theater Würzburg arbeiten.

Sein Orgeldiplom bei Prof. Pier Damiano Peretti und sein Dirigierdiplom bei Prof. Johannes Wildner an der Universität für Musik in Wien schloss er jeweils mit Auszeichnung ab. Nun absolviert er ein Dirigier-Masterstudium an der Hochschule für Musik und Theater in München bei Prof. Marcus Bosch und Prof. Georg Fritzsch.