Zum Content

© Peter Steinheisser

Sextett – Meisterkonzert "FIELDS OF GOLD"

Claire Elizabeth Craig – Sopran

Christian Meister – Tenor

Marcel Hubner – Tenor

Manuel Warwitz – Tenor

Jakob Steiner – Bariton

Silas Bredemeier – Bass

 

Seit seinem Debut im März 1992 hat sich Singer Pur – in der ursprünglichen Besetzung fünf ehemalige Regensburger Domspatzen sowie eine Sopranistin – zu einer der international führenden A-cappella-Formationen entwickelt. 1994 gewann das Sextett den 1. Preis des Deutschen Musikwettbewerbs in Bonn und ein Jahr später den Grand Prix für Vokalmusik beim Internationalen Tampere-Musikfestival in Finnland. Regelmäßige Auftritte im Rahmen renommierter Konzertreihen und Festivals bestätigen den hervorragenden Ruf des Ensembles. Konzerttourneen führten das Sextett in über 60 Länder auf sechs Kontinenten. Höhepunkte der letzten Jahre waren Auftritte in der Elbphilharmonie Hamburg, der Philharmonie de Paris und im National Centre for the Performing Arts Peking. Der breiten Öffentlichkeit wurde Singer Pur auch durch seine Rundfunk- und Fernsehproduktionen bekannt. Mit dem renommierten The Hilliard Ensemble kreierte die Gruppe ein gemeinsames Projekt mit Vokalmusik für bis zu zehn Stimmen.

Zahlreiche CD-Aufnahmen dokumentieren die breite Vielfalt des Repertoires, das einer Zeitreise durch die Epochen der Musikgeschichte gleicht. Zwei Einspielungen von Renaissance-Musik wurden von der französischen Fachzeitschrift Le Monde de la Musique als beste CD-Produktion des Jahres ausgezeichnet. Bereits drei Mal erhielt das Ensemble den ECHO Klassik: für die Einspielung zeitgenössischer Kompositionen, die ausschließlich für Singer Pur entstanden sind (2005), für die Produktion SOS – Save Our Songs mit neu arrangierten deutschen Volksliedern (2007) sowie für Jeremiah zusammen mit dem Klarinettisten David Orlowsky (2011). Im Oktober 2022 wurde das Sextett mit dem Opus Klassik für die CD Among Whirlwinds mit Vokalmusik ausschließlich von Komponistinnen prämiert.

2008 wurde Singer Pur aufgrund seiner unermüdlichen internationalen Tätigkeit als musikalischer Botschafter seiner Gründungsstadt mit deren wichtigster Kulturauszeichnung geehrt, dem Kulturpreis der Stadt Regensburg. In der Liste weiterer Auszeichnungen finden sich u. a. der Bayerische Staatspreis für Musik (2013), der Friedrich-Baur-Preis (2014) und der 2015 vom Chorverband European Choral Association – Europa Cantat verliehene Titel "Botschafter der Freunde der Europäischen Chormusik".

Im Jahr 2007 begann Singer Pur, sich regelmäßig für die Heranführung von Kindern zur klassischen Musik an Schulen zu engagieren, insbesondere in dem Projekt Rhapsody in School. Ihren großen Erfahrungsschatz gibt die Gruppe regelmäßig im Rahmen von Workshops an Chöre und Vokalensembles weiter. Seit 2019 führt das Ensemble mit den Singer Pur Tagen jährlich in Nachfolge der Stimmwercktage sein eigenes Vokalmusik-Festival auf dem Adlersberg nahe Regensburg durch.