Zum Content

(c) Tassilo Tesche

Ausstattung: I due Foscari

Tassilo Tesche studierte Bühnenbild und Theaterwissenschaften in Venedig und Berlin und war Gasthörer am Regieinstitut der „Hochschule für Schauspielkunst ‚Ernst Busch‘“ Berlin. 2001 diplomierte er in Architektur an der „Universität der Künste“ Berlin bei dem Architekten Benedict Tonon und der Künstlerin Katharina Sieverding. Der Fokus seiner Theaterarbeit liegt auf der Entwicklung von Uraufführungen im Team mit Komponisten und Autoren. Ausgangspunkt dieser Konzeptarbeit ist das Theater als gesellschaftliches Versuchslabor, in dem die Gestaltung der Arbeitszusammenhänge zwangsläufig Teil der inhaltlichen Auseinandersetzung wird und dadurch die Arbeitskonventionen des Musiktheaters in Frage stellt. Er ist u.a. Gewinner des internationaler Wettbewerb „Biennale Musica“ der „Biennale di Venezia“ 2017 (mit Friederike Blum, Jakob Boeckh und Ole Hübner). Er ist Teil des Künstlerkollektivs „The Navidsons“ und leitet mit Leo Dick die Künstlergruppe/Produktionsgemeinschaft „Weitwinkel“. Seit 2010 ist er als Dozent für Szenografie in den Studiengängen Sound Arts und Music Composition an der „Hochschule der Künste Bern“ tätig.