Zum Content
Moderation - Last Night im Brenzpark

Axel Brüggemann wurde 1971 in Bremen geboren. Er arbeitet als Autor, Moderator und Regisseur. Brüggemann hat zahlreiche Dokumentationen für ZDF, arte, 3Sat, NDR, WDR oder SKY vorgelegt (unter anderem die Serie „Epochen der Musikgeschichte“ oder „Weltreligion Wagner“). Außerdem tritt in zahlreichen Doku-Serien und bei Konzert-Formaten als Host auf. Für seine Moderation und das Konzept für „Bayreuth die Show“ (SKY) wurde er für den Grimme-Preis nominiert und mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet. Brüggemann studierte Geschichte, Kunstgeschichte und Musikwissenschaft in Freiburg. Von 2001 bis 2008 war er zunächst Redakteur, dann Textchef bei der Welt am Sonntag. Er hat u.a. für die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, den STERN und die Jüdische Allgemeine geschrieben. Außerdem hat er für Radiosender wie die BBC, Deutschlandfunk, WDR und SWR gearbeitet und ist für Klassik-Radio tätig. Hier hat er jeden Sonntag seine eigene Klassik-Show. Brüggemanns „Klassik-Woche“ ist der wichtigste Klassik-Newsletter Deutschlands. Von Brüggemann sind zahlreiche Bücher über klassische Musik (u.a. Wagner- und Mozart-Biografien, eine Musikgeschichte und eine Biografie über Franz Welser-Möst) erschienen, ebenso wie Bücher über Politik (Beltz&Gelberg, Rowohlt, Bärenreiter und Eichborn ). Für seine Kinder-Musik-Reihe „Der kleine Hörsaal“ für die Deutsche Grammophon wurde er mit dem ECHO-Klassik ausgezeichnet.  Brüggemann lebt in Bremen und Wien.