Zum Content

© Andreas Endemann

Hermann, Landgraf von Thüringen - Tannhäuser

Spieltermine werden bekanntgegeben

 

Beniamin Pop begann seine professionelle Karriere 2014 am Rumänischen Nationalen Opernhaus Cluj-Napoca, wo er die Möglichkeit hatte, eine Vielzahl von Rollen wie Reinmar von Zweter in „Tannhäuser“ und Johann in „Werther“ zu singen. Als Gast war er als Colline in „La Bohème“ am Aalto-Theater Essen und als Truffaldin/ Lakai in „Ariadne auf Naxos“ mit dem Nationalen Rundfunkorchester in Bukarest zu hören. Der junge rumänische Bass Beniamin Pop ist seit 2018 Ensemblemitglied der Deutschen Oper am Rhein. Zu seinem Repertoire in Düsseldorf/ Duisburg gehören Masetto in  „Don Giovanni“, Publio in „La Clemenza di Tito“ Angelotti in  „Le nozze di Figaro“, und  Zuniga in „ Carmen“. Im Konzert sang Beniamin Pop Basssoli in Mozarts Krönungsmesse und Requiem, Puccinis Messa di Gloria u.a. 2016 machte er seinen Master an der Gheorghe Dima Musikakademie in Cluj-Napoca. Er war Finalist beim Belvedere Wettbewerb 2018 und beim Virginia Zeani Wettbewerb 2019.