Zum Content

(c) Mathias Baus

Advokat Dr. Blind - Die Fledermaus

Der amerikanische Tenor Christopher Sokolowski, Absolvent der „Indiana University‘s Jacobs School of Music“ und dem „SUNY Purchase Conservatory“, blickt auf ein breitgefächertes Repertoire von Aufführungen in Oper und Konzert vor internationalem Publikum zurück, von Alter Musik bis hin zu Uraufführungen. Ab der Spielzeit 2021/22 ist er Ensemblemitglied am „Theater St. Gallen“. In der Spielzeit 2019/20 debütierte er in der Titelrolle in W.A. Mozarts »La clemenza di Tito« in Bregenz. Im Internationalen Opernstudio der „Staatsoper Stuttgart“ debütierte er in zahlreichen Rollen, unter anderem Wagner/Nerèo in einer gefeierten Neuinszenierung von Arrigo Boitos »Mefistofele«. Vorangehend genoss Christopher die Mitwirkung an einer Reihe internationaler Konzert- und Opernaufführungen, so z.B. in New York, in den Niederlanden und in der Asien-Premiere von Moto Osadas »Four Nights of a Dream« am Tokioter „Bunka Kaikan“ unter namentlicher Nennung in einer Kritik der „New York Times“.