Zum Content

© David Jerusalem

Jacopo Foscari - I due Foscari, Tenor - OH! in der Pauluskirche

Demos Flemotomos wurde in Griechenland geboren, er begann sein Gesangsstudium als Bariton am Konservatorium von Athen bei Dionisios Troussas und setzte sein Studium als Tenor bei Despina Kalafatis fort, er schloss sein Studium mit Auszeichnung ab und arbeitete zwei Jahre lang mit KS Kostas Paskalis weiter. Er gewann das "Maria Callas"-Stipendium und setzte sein Studium an der Musikhochschule in München bei Daphne Evangelatos fort.

Er gewann den Zarzuela-Preis, den Publikumspreis und den zweiten Preis bei Placido Domingos "Operalia", sowie den Zarzuela-Preis und den dritten Preis beim "Vinas"-Wettbewerb in Barcelona.

Demos Flemotomos sang die Rolle des Paco in "La vida breve" am Nationaltheater in Athen (Bühnenmeister Christopher Olden) sowie die Rolle des Jüngeren Diener in "Elektra" (Bühnenmeister Michael Hampe) im Konzerthaus Athen mit Agnes Baltsa und Inga Nielsen.

Am Prinzregententheater in München war er in der Rolle des Graf Zedlau in "Wiener Blut" und als Rodolfo in "Boheme" mit Mo. Ulf. Schirmer.
Sein erfolgreiches Debüt gab er am Gran Teatro Liceu in Barcelona mit Poulencs "Les Mamelles de Tiresias" sowie am Teatro Municipal in Santiago de Chile in der Produktion von "Macbeth".

Er war in einer "Boheme"-Produktion am Theater in Ulm zu hören, in einer Gala in der Royal Albert Hall in London zusammen mit K. Kanawa, B. Frittoli, B. Terfel und J. Carreras, mit einem Arienkonzert beim Festival Verbier und mit den Stuttgarter Philharmonikern gab er sein erfolgreiches Debüt als Don José in einer Neuproduktion "Carmen" bei den Festspielen in St. Margarethen.

Er war an der Staatsoper Wien engagiert, wo er als Cassio und anschließend als Ismaele debütierte.

Aktuelle und zukünftige Verträge bis 2021/22 beinhalten Konzerte in Tokio, Cassio in Athen, Neuproduktionen von "Tosca" in Graz, von "Macbeth" bei den Festspielen Heidenheim und in Basel und von "Carmen" in Klagenfurt, er ist mit Konzerten in Taiwan und Thessaloniki und als Ismaele in St. Gallen und in Athen zu hören.

Im Sommer 2021 wird er den Jacopo Foscari in "I Due Foscari" bei den Festspielen Heidenheim singen.