Zum Content

Foto: Christian Palm

Bariton - Mozart Gala

Nach seinem Studium an der GSMD London und der HfM Weimar war Florian Götz von 2010-2014 Ensemblemitglied am Theater Erfurt wo er in zahlreichen Fachpartien zu erleben war. Er gastiert an Häusern wie u.a. der Oper Leipzig, den Staatstheatern Darmstadt, Karlsruhe und Weimar. 2013 debütierte er an der Opéra National de Paris als Artabano in Pagliardis Caligula delirante unter Vincent Dumestre mit Le Poème Harmonique; 2014 in Il Barbiere di Siviglia am Théâtre des Champs-Elysées und als Guglielmo (Cosi fan tutte) am Gasteig in München; Er ist Gast renommierter Festivals wie der Ludwigsburger Schloßfestspiele, dem Rheingau Musik Festival, der Heidenheimer Opernfestspiele, der Händelfestspiele Halle und Göttingen, dem Festival de Sablé und konzertiert im Konzerthaus Berlin, de Single Antwerpen, Concertgebouw Amsterdam. Er arbeitet mit Orchestern wie dem Gewandhaus-Orchester Leipzig, den Nürnberger und Stuttgarter Symphonikern, der Lautten Compagney Berlin, Akamus Berlin, L’arte del Mondo, Ricercar Consort unter Dirigenten wie Sir Collin Davis, Marcus Bosch, Michael Sanderling, Wolfgang Katschner und Konrad Junghänel. In 2021 wird er u.a. als Damon in Telemanns Pastorelle en musique unter Dorothee Oberlinger bei den Musikfestspielen Potsdam debütieren. Er singt die Partie des Amanzio in Händels Giustino bei den Göttinger Händelfestpielen und übernimmt den Bariton Part in Vaughn-Williams Sea Symphony im Kulturpalast Dresden. In 2021/22 wird er die Titelpartien in Vivaldis Il Bajazet am Staatstheater Nürnberg und in Mozarts Le Nozze di Figaro am Theater Lübeck singen, sowie Baron de Brik-Brak in Gazzanigas L’isola d’Alcina bei den Schwetzinger Festspielen und mehrere Konzerte mit Schuberts Winterreise singen.