Zum Content

(c) Eugen Zymner

Hermann, Landgraf von Thüringen - Tannhäuser

Der färöische Bass Rúni Brattaberg, ein ehemaliger professioneller Dokumentarfotograf, hat sich auf das dramatische Wagner- und Strauss-Repertoire spezialisiert, wie zum Beispiel: Hagen, Hunding, Fafner, Gurnemanz, König Mark, Heinrich, Landgraf, Daland usw. sowie Baron Ochs und Sir Morosus.
Seit 2010 trat er in kompletten Ringzyklen als Fasolt, Fafner, Hunding und Hagen in Mannheim und Leipzig auf. Weitere wichtige Rollen sind: Sarastro, Osmin, Il Commendatore, Padre Guardiano, Filippo, Il Grande Inquisitore, Banco, Sparafucile.
Er trat unter der Leitung von Dirigenten wie Sir Simon Rattle, Sir Andrew Davies, Fabio Luisi, Adám Fischer, Leif Segersdam, Daniele Gatti, Thomas Hengelbrock, Jukka Pekka Saraste, Alexander Vedernikov,  Christoph Prick, Axel Kober, Edward Gardner, Ulf Schirmer, Dan Ettinger und anderen auf.
Rúni Brattaberg sang Baron Ochs in Amsterdam 2011, an der MET Opera 2013 und der Cincinnati Opera 2013. Im Jahr 2013 kehrte Brattaberg für die weltweite HD-Live-Übertragung von Parsifal (DVD) an die Met zurück und porträtierte Titurel unter der Leitung von Daniele Gatti.
Bei der Weltpremiere von Jimmy López "Bel Canto" an der Chicago Lyric Opera im Jahr 2015 verkörperte er die Rolle des Viktor Fjodorow.
Brattaberg trat auch an der Opéra National de Paris 2008, der Opéra Lausanne 2010, der La Monnaie in Brüssel 2012, der Staatsoper München 2015 und der Staatsoper Hamburg 2016 sowie am Teatro di San Carlo Napoli 2019 auf.
Zukünftige Projekte sind u.a. Götterdämmerung/Hagen mit Esa Pekka Salonen 2021 und Gurnemanz in Parsifal in Peking 2022.