Zum Content

(c) Jean-Baptiste Millot

Trompete - Eröffnungskonzert: Virtuos!

Der aus Frankreich stammende Romain Leleu ist einer der vielseitigsten Trompeter. 1983 in Lille geboren, genoss er seine Ausbildung an der Musikhochschule in Paris bei Eric Aubier und anschliessend in Karlsruhe bei Reinhold Friedrich. 2009 wurde Romain Leleu mit dem bedeutendsten französischen Musikpreis, dem „Révélation soliste instrumental“ durch die «Victoires de la Musique Classique» ausgezeichnet. Sein Repertoire reicht vom Barock über die Klassik und Romantik bis zu zeitgenössischer Musik. Komponisten wie Martin Matalon, Philippe Hersant, Karol Beffa, Jean-Baptiste Robin oder Vincent Peirani haben für Romain Leleu Stücke geschrieben. Nebst solistischen Engagements bei allen bedeutenden französischen Orchestern und Festivals sowie zahlreichen Klangkörpern in Europa und Asien tritt Romain Leleu zudem mit seinem eigenen Ensemble auf. Das Romain Leleu Sextet spielt ausschliesslich eigens arrangierte Stücke verschiedenster Genres.

Beim Label Aparté sind verschiedene preisgekrönte CD’s erschienen. 2021 wurde vom Label Harmonia Mundi eine exklusive langfristige Zusammenarbeit mit Romain Leleu angekündigt. Eine erste CD mit den Stuttgarter Philharmonikern unter der Leitung von Marcus Bosch und der Uraufführung des Trompetenkonzerts von Baptiste Trotignon sowie berühmten Filmtitelmelodien wird im Herbst 2021 auf den Markt kommen.

Romain Leleu ist Professor für Trompete an der Musikhochschule in Lyon und spielt auf Instrumenten von Yamaha, die er als Performing Artist vertritt.

2019 wurde ihm vom französischen Kulturministerium für seine nationalen und internationalen Verdienste in der Kultur den Titel «Chevalier de l’ordre des Arts et des Lettres» verliehen.