Zum Content
OH! Opernfestspiele Heidenheim
Kategorie

Oper

Ort

Kleiner Schlossplatz, Heidenheim

Die Pop-Up-Opera „Nau bens hald I“ blickt auf das Leben Georg Elsers, 75 Jahre nach dem Tod des Hitler-Attentäters. Mit einem Leiterwagen ziehen ein Sänger, zwei Musiker und einige Jugendliche durch die Straßen und erzählen in kurzen Episoden vom Anderssein, vom Querdenken, von Macht und Auflehnung. Der Blick auf den in Königsbronn bei Heidenheim geborenen "schwäbischen Quertreiber" hat sich im Laufe der Jahrzehnte enorm gewandelt. Die Konzeption des Stückes bezieht diese verschiedenen Sichtweisen durch die Verwendung verschiedener Zeitebenen mit ein.

Libretto: Hendrik Rupp
Musik: Sebastian Schwab

In Zusammenarbeit mit dem Naturtheater Heidenheim e.V.

 

Leitung
Musikalische Leitung Viktor Jugovic
Regie Lisa-Marie Krauß
Besetzung
Georg Elser Florian Götz
Akkordeon Sinisa Ljubojevic
Schlagwerk Frederic Marquardt
Ensembles
Chor Emma Mack, Hanno Dienstbach, Andrei Grosu - Jugendliche des Naturtheater Heidenheim e.V.