Zum Content
OH! Opernfestspiele Heidenheim

(c) Kamil Ghais

Kategorie

Meisterkonzerte

Ort

Waldorfschule Heidenheim

"Nur selten erlebt man so etwas... Großartige Konst." (FAZ)

Das tschechische Bennewitz Quartett ist eines der führenden Streichquartette. Die vier Musiker haben in Osaka und Italien (Premio Paolo Borciani) zwei der wichtigsten Quartett-Wettbewerbe der Welt gewonnen und sind seitdem feste Größen auf der Landkarte der Kammermusik mit Aufritten auf den großen Bühnen der Welt und regelmäßig erscheinenden prämierten CD-Aufnahmen. Es ist benannt nach dem legendären Geigenprofessor und Konservatoriumsdirektor Antonín Bennewitz.
Das Ensemble ist für seine Interpretationen von Musik aus seiner Heimat bekannt. Kein Wunder, dass es für das Gastspiel INTIME BRIEFE bei den Meisterkonzerten 2022/23 neben dem Mozart-Werk auch zwei Streichquartette berühmter tschechischer Komponisten mitbringt: Antonín Dvořák, der mit seinem C-Dur-Werk das Klischee des Volkston-Komponisten beenden wollte, und Leoš Janáčk, der mit seinen „Intimen Briefen“ eines der ausdrucksvollsten Werke des Repertoires geschrieben hat.  

Wolfgang Amadeus Mozart – Streichquartett C-Dur KV 157
Leoš Janáèek – Streichquartett Nr. 2 ‚Intime Briefe‘
Antonín Dvoøák – Streichquartett C-Dur op. 61

Besetzung

Ensemble Bennewitz Quartett
Violine Jakub Fišer
Violine Štìpán Ježek
Viola Jiøí Pinkas
Violoncello Štìpán Doležal