Zum Content

© Oliver Vogel

Über OH!

Die Opernfestspiele Heidenheim (gegründet 1964) gehören mit ihrem Angebot an Oper, Konzert und vielen Extras längst zu den wichtigen und international wahrgenommenen Sommerfestivals in Deutschland – und das zu Recht:

Das Publikum bekommt „Weltklasse“ (Opernglas) geboten, und das auf Schloss Hellenstein, einer „der schönsten Open-Air-Bühnen Europas“ (Die Zeit), sowie nebenan im akustisch exzellenten Festspielhaus.

Festspieldirektor Marcus Bosch verpflichtet Jahr für Jahr fantastische Sänger*innen und renommierte Regisseur*innen; seit 2016 sorgen die „OH!“ zusätzlich für Furore mit der exemplarischen Aufführung und Aufnahme der frühen Verdi-Opern in Zusammenarbeit mit dem Deutschlandfunk und dem CD-Label Coviello Classics.

Der Ursprung der Heidenheimer Schlossmusik liegt im Mittelalter. Schon damals sollen Minnesänger im Burghof musiziert haben.

1964 wurde die Sangestradition wiederbelebt. Der damalige Musikdirektor Helmut Weigel organisierte erste Schloss-Serenaden im so genannten „Rittersaal“, der offenen Burgruine auf Schloss Hellenstein. Fünf Jahre später folgte eine Erweiterung des Konzertprogramms durch kleine Spielopern.

Im Jahr 1975 übernahm die Stadt Heidenheim die Trägerschaft für die bis dahin in privater Initiative veranstalteten Schloss-Serenaden. Mit Mozarts „Entführung aus dem Serail“ erlebten die Besucher 1977 erstmals eine größere Operninszenierung.

Ab 1985 war Marco-Maria Canonica der künstlerische Leiter der Festspiele. Er legte den Schwerpunkt ganz auf die Oper. Das Festival trägt deshalb seit 1988 den Namen „Opernfestspiele Heidenheim“.

2006 wurde erstmals eine Kinder- und Jugendproduktion angeboten. Seither gehört die „JUNGE OPER HEIDENHEIM“ zum festen Bestandteil der Opernfestspiele.
 
Seit dem 1. August 2009 ist Marcus Bosch Künstlerischer Direktor der Opernfestspiele Heidenheim.

 

Geschichte

Bisherige Inszenierungen der Opernfestspiele Heidenheim

1964 Beginn der Schloss-Serenaden
1969 „Bastien und Bastienne“ (Mozart)
1971 „La serva padrona“ (Pergolesi)
1973 „Der Apotheker“ (Haydn)
1975 „Untreue lohnt sich nicht“ (Haydn)
1976 „La serva padrona“ (Pergolesi) und „Der Schauspieldirektor“ (Mozart)
1977 „Die Entführung aus dem Serail“ (Mozart)
1978 „Die Gärtnerin aus Liebe“ und „Die Entführung aus dem Serail“ (Mozart)
1979 „Don Pasquale“ (Donizetti)
1980 „Idomeneo“ (Mozart) und „Don Pasquale“ (Donizetti)
1981 „Der Barbier von Sevilla“ (Rossini) und „Die Entführung aus dem Serail“ (Mozart)
1982 „Don Giovanni“ (Mozart)
1983 „Die lustigen Weiber von Windsor“ (Nicolai) und „Don Giovanni“ (Mozart)
1984 „Die heimliche Ehe“ (Cimarosa) und „Don Giovanni“ (Mozart)
1985 „Der Troubadour“ (Verdi)
1986 „Fidelio“ (Beethoven) und „Der Troubadour“ (Verdi)
1987 „Der Liebestrank“ (Donizetti) und „Der Troubadour“ (Verdi)
1988 „Rigoletto“ und „Der Troubadour“ (Verdi)
1989 „Carmen“ (Bizet) und „Fidelio“ (Beethoven)
1990 „Lucia di Lammermoor“ (Donizetti) und „Der Troubadour“ (Verdi)
1991 „Die verkaufte Braut“ (Smetana) und „Lucia di Lammermoor“ (Donizetti)
1992 „Der Freischütz“ (Weber)
1993 „Die Zauberflöte“ (Mozart)
1994 „Tosca“ (Puccini) und „Der Freischütz“ (Weber)
1995 „Der fliegende Holländer“ (Wagner)
1996 „Ein Maskenball“ (Verdi)
1997 „Nabucco“ (Verdi)
1998 „Otello“ (Verdi)
1999 „Nabucco“ (Verdi)
2000 „Aida“ (Verdi)
2001 „Don Carlos“ (Verdi)
2002 „Rigoletto" (Verdi)
2003 „Il Trovatore“ und „Rigoletto“ (Verdi)
2004 „La Traviata“, „Rigoletto“ und „Il Trovatore“ (Verdi)
2005 „Don Giovanni“ (Mozart)
2006 „Die Zauberflöte“ (Mozart)
2007 „Die Entführung aus dem Serail“ (Mozart)
2008 „Der Freischütz“ (Weber)
2009 „Der Vampyr“ (Marschner) und „Der Freischütz“ (Weber)
2010 „Tosca“ (Puccini)
2011 „Fidelio“ (Beethoven)
2012 „Carmen“ (Bizet)
2013 „Turandot“ (Puccini)
2014 „Der Bajazzo“ (Leoncavallo) / „Cavalleria Rusticana“ (Mascagni)
2015 „Macbeth“ (Verdi)
2016 „La Bohème“ (Puccini) und „Oberto Conte di San Bonifacio“ (Verdi)
2017 „Der fliegende Holländer“ (Wagner) und „Un Giorno di Regno“ (Verdi)
2018 „Nabucco“ (Verdi) und „I Lombardi alla prima crociata“ (Verdi)
2019 „Pique Dame“ (Tschaikowski) und „Ernani“ (Verdi)
2020 (abgesagt aufgrund der Corona-Pandemie) "Don Carlo" (Verdi) und "I due Foscari" (Verdi)
2021 „Tannhäuser“ (Richard Wagner) und „I due foscari“ (Verdi)

 
Junge Oper Heidenheim

2006 „Die Zauberflöte für Kids“ und „Die Zauberflöte für Teens“
2007 „Entführt und doch gerettet?!“
2008 „Verteufelt gut geschossen!“
2009 „Vampire beissen nicht (immer)!“
2010 „Der Räuber Hotzenplotz“
2011 „SCHAF“
2012 „Zorro jagt den CARMEN-Schatz“
2013 „Drei Chinesen und ein Kontrabass“
2014 „Circus Bajazzo - Der Bär ist los!“
2015 „Prinzessin Anna oder Wie man einen Helden findet“
2016 „Rocke und die Zaubertrompete“
2017 „TORTUGA - Piratengeschichten und Seemannsgarn“
2018 „Moses' Entscheidung“
2019 „Gold!“
2020 (abgesagt aufgrund der Corona-Pandemie) "Wurst"
2021 „Wurst“